Menü

FAQ

In der Versicherungswirtschaft gibt es (genauso wie in der Veranstaltungsbranche) immer wieder Fachbegriffe. Hat man schon mal gehört, aber weiß manchmal nicht so wirklich, was sie bedeuten. Der Tekki weiß natürlich, was ein „FOH“ ist, was „Kübel“ bedeutet, was eine „Omma“ ist. Wir auch!

Aber im Dschungel der Versicherungsbedingungen tauchen immer wieder Begriffe auf, die unsere Kunden nachfragen. Wissen Sie was ein „Bearbeitungsschaden“ letztlich wirklich ist? Was ein Versicherer bei Unterversicherung meint oder was Obliegenheit bedeutet?

Falls Fragen offen sind gilt: anrufen und fragen. Wir erklären, übersetzen und nehmen gern Anregungen für weitere Themen entgegen!



  • Welchen Geltungsbereich hat meine Versicherung?

  • Der Geltungsbereich ist auf das geographische Europa beschränkt.

    Es besteht jedoch die Möglichkeit den Versicherungsschutz auf "Weltgeltung exkl. USA/CAN" auszuweiten.

     Auf Anfrage auch USA und Kanada.

  • Was tun im Schadenfall?

  • Sobald ein Schaden eingetreten ist setzten Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung.

     

    Wichtige Infos, die wir benötigen:

    - Schadenhergang (was und wie ist der Schaden passiert)

    - Schadentag und Uhrzeit

    - Wer wurde geschädigt? (Kontaktdaten des Geschädigten)

    - Fotos

    - Bei Sachschäden die Anschaffungsrechnung und falls vorhanden ein Kostenvoranschlag

     

    Beschädigte Gegenstände bitte immer bis Schadenabschluss im Besitz halten.

     

  • Was ist ein "reiner Vermögensschaden"?

  • Ein "reiner Vermögensschaden" ist ein reiner finanzieller Schaden.

     

    Vermögensschäden sind in den meisten Haftpflichten abgedeckt, allerdings nur, wenn ein Personen- oder Sachschaden vorausgeht.

     

    Die "reine Vermögensschadendeckung" (auch Vermögensschadenhaftpflicht) wird dann benötigt, wenn man in seiner Tätigkeit finanzielle Schäden verursachen kann. 

    Z.B. Planungsfehler