Datent­schutz­er­klä­rung des VDMV

Die Daten­schutz­er­klä­rung

1. Daten­schutz auf einen Blick

All­ge­meine Hinweise

Die fol­genden Hin­weise geben einen ein­fa­chen Über­blick dar­über, was mit Ihren per­so­nen­be­zo­genen Daten pas­siert, wenn Sie unsere Web­site besu­chen. Per­so­nen­be­zo­gene Daten sind alle Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fi­ziert werden können. Aus­führ­liche Infor­ma­tionen zum Thema Daten­schutz ent­nehmen Sie unserer unter diesem Text auf­ge­führten Datenschutzerklärung.

Daten­er­fas­sung auf unserer Website

Wer ist ver­ant­wort­lich für die Daten­er­fas­sung auf dieser Website?

Die Daten­ver­ar­bei­tung auf dieser Web­site erfolgt durch den Web­site­be­treiber. Dessen Kon­takt­daten können Sie dem Impressum dieser Web­site entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mit­teilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten han­deln, die Sie in ein Kon­takt­for­mular eingeben.

Andere Daten werden auto­ma­tisch beim Besuch der Web­site durch unsere IT-Sys­teme erfasst. Das sind vor allem tech­ni­sche Daten (z.B. Inter­net­browser, Betriebs­system oder Uhr­zeit des Sei­ten­auf­rufs). Die Erfas­sung dieser Daten erfolgt auto­ma­tisch, sobald Sie unsere Web­site betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine feh­ler­freie Bereit­stel­lung der Web­site zu gewähr­leisten. Andere Daten können zur Ana­lyse Ihres Nut­zer­ver­hal­tens ver­wendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüg­lich Ihrer Daten?

Sie haben jeder­zeit das Recht unent­gelt­lich Aus­kunft über Her­kunft, Emp­fänger und Zweck Ihrer gespei­cherten per­so­nen­be­zo­genen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berich­ti­gung, Sper­rung oder Löschung dieser Daten zu ver­langen. Hierzu sowie zu wei­teren Fragen zum Thema Daten­schutz können Sie sich jeder­zeit unter der im Impressum ange­ge­benen Adresse an uns wenden. Des Wei­teren steht Ihnen ein Beschwer­de­recht bei der zustän­digen Auf­sichts­be­hörde zu.

Ana­lyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Web­site kann Ihr Surf-Ver­halten sta­tis­tisch aus­ge­wertet werden. Das geschieht vor allem mit Coo­kies und mit soge­nannten Ana­ly­se­pro­grammen. Die Ana­lyse Ihres Surf-Ver­hal­tens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Ver­halten kann nicht zu Ihnen zurück­ver­folgt werden. Sie können dieser Ana­lyse wider­spre­chen oder sie durch die Nicht­be­nut­zung bestimmter Tools ver­hin­dern. Detail­lierte Infor­ma­tionen dazu finden Sie in der fol­genden Datenschutzerklärung.

Sie können dieser Ana­lyse wider­spre­chen. Über die Wider­spruchs­mög­lich­keiten werden wir Sie in dieser Daten­schutz­er­klä­rung informieren.

2. All­ge­meine Hin­weise und Pflichtinformationen

Daten­schutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer per­sön­li­chen Daten sehr ernst. Wir behan­deln Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten ver­trau­lich und ent­spre­chend der gesetz­li­chen Daten­schutz­vor­schriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Web­site benutzen, werden ver­schie­dene per­so­nen­be­zo­gene Daten erhoben. Per­so­nen­be­zo­gene Daten sind Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fi­ziert werden können. Die vor­lie­gende Daten­schutz­er­klä­rung erläu­tert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläu­tert auch, wie und zu wel­chem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Daten­über­tra­gung im Internet (z.B. bei der Kom­mu­ni­ka­tion per E‑Mail) Sicher­heits­lü­cken auf­weisen kann. Ein lücken­loser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hin­weis zur ver­ant­wort­li­chen Stelle

Die ver­ant­wort­liche Stelle für die Daten­ver­ar­bei­tung auf dieser Web­site ist:

Ver­sor­gungs­werk der Deut­schen Medien- und Ver­an­stal­tungs­wirt­schaft GmbH
Kro­nenstr. 14
30161 Han­nover

Geschäfts­führer: Hei­drun Preuss

Tel: 0511–33652990
Fax: 0511–33652999
E‑Mail info@vdmv.de

Ver­ant­wort­liche Stelle ist die natür­liche oder juris­ti­sche Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­genen Daten (z.B. Namen, E‑Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

 

Widerruf Ihrer Ein­wil­li­gung zur Datenverarbeitung

Viele Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gänge sind nur mit Ihrer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung mög­lich. Sie können eine bereits erteilte Ein­wil­li­gung jeder­zeit wider­rufen. Dazu reicht eine form­lose Mit­tei­lung per E‑Mail an uns. Die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Widerruf erfolgten Daten­ver­ar­bei­tung bleibt vom Widerruf unberührt.

Wider­spruchs­recht gegen die Daten­er­he­bung in beson­deren Fällen sowie gegen Direkt­wer­bung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Daten­ver­ar­bei­tung auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jeder­zeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situa­tion ergeben, gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten Wider­spruch ein­zu­legen; dies gilt auch für ein auf diese Bestim­mungen gestütztes Pro­filing. Die jewei­lige Rechts­grund­lage, auf denen eine Ver­ar­bei­tung beruht, ent­nehmen Sie dieser Daten­schutz­er­klä­rung. Wenn Sie Wider­spruch ein­legen, werden wir Ihre betrof­fenen per­so­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr ver­ar­beiten, es sei denn, wir können zwin­gende schutz­wür­dige Gründe für die Ver­ar­bei­tung nach­weisen, die Ihre Inter­essen, Rechte und Frei­heiten über­wiegen oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen (Wider­spruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten ver­ar­beitet, um Direkt­wer­bung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung Sie betref­fender per­so­nen­be­zo­gener Daten zum Zwecke der­ar­tiger Wer­bung ein­zu­legen; dies gilt auch für das Pro­filing, soweit es mit sol­cher Direkt­wer­bung in Ver­bin­dung steht. Wenn Sie wider­spre­chen, werden Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten anschlie­ßend nicht mehr zum Zwecke der Direkt­wer­bung ver­wendet (Wider­spruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

Beschwer­de­recht bei der zustän­digen Aufsichtsbehörde

Im Falle von Ver­stößen gegen die DSGVO steht den Betrof­fenen ein Beschwer­de­recht bei einer Auf­sichts­be­hörde, ins­be­son­dere in dem Mit­glied­staat ihres gewöhn­li­chen Auf­ent­halts, ihres Arbeits­platzes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­stoßes zu. Das Beschwer­de­recht besteht unbe­schadet ander­wei­tiger ver­wal­tungs­recht­li­cher oder gericht­li­cher Rechtsbehelfe.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grund­lage Ihrer Ein­wil­li­gung oder in Erfül­lung eines Ver­trags auto­ma­ti­siert ver­ar­beiten, an sich oder an einen Dritten in einem gän­gigen, maschi­nen­les­baren Format aus­hän­digen zu lassen. Sofern Sie die direkte Über­tra­gung der Daten an einen anderen Ver­ant­wort­li­chen ver­langen, erfolgt dies nur, soweit es tech­nisch machbar ist.

Aus­kunft, Sper­rung, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der gel­tenden gesetz­li­chen Bestim­mungen jeder­zeit das Recht auf unent­gelt­liche Aus­kunft über Ihre gespei­cherten per­so­nen­be­zo­genen Daten, deren Her­kunft und Emp­fänger und den Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung und ggf. ein Recht auf Berich­ti­gung, Sper­rung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu wei­teren Fragen zum Thema per­so­nen­be­zo­gene Daten können Sie sich jeder­zeit unter der im Impressum ange­ge­benen Adresse an uns wenden.

Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten zu ver­langen. Hierzu können Sie sich jeder­zeit unter der im Impressum ange­ge­benen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung besteht in fol­genden Fällen:

  • Wenn Sie die Rich­tig­keit Ihrer bei uns gespei­cherten per­so­nen­be­zo­genen Daten bestreiten, benö­tigen wir in der Regel Zeit, um dies zu über­prüfen. Für die Dauer der Prü­fung haben Sie das Recht, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten unrecht­mäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Ein­schrän­kung der Daten­ver­ar­bei­tung verlangen.
  • Wenn wir Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr benö­tigen, Sie sie jedoch zur Aus­übung, Ver­tei­di­gung oder Gel­tend­ma­chung von Rechts­an­sprü­chen benö­tigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Wider­spruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­ge­legt haben, muss eine Abwä­gung zwi­schen Ihren und unseren Inter­essen vor­ge­nommen werden. Solange noch nicht fest­steht, wessen Inter­essen über­wiegen, haben Sie das Recht, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten ein­ge­schränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Spei­che­rung abge­sehen – nur mit Ihrer Ein­wil­li­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natür­li­chen oder juris­ti­schen Person oder aus Gründen eines wich­tigen öffent­li­chen Inter­esses der Euro­päi­schen Union oder eines Mit­glied­staats ver­ar­beitet werden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicher­heits­gründen und zum Schutz der Über­tra­gung ver­trau­li­cher Inhalte, wie zum Bei­spiel Bestel­lungen oder Anfragen, die Sie an uns als Sei­ten­be­treiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung. Eine ver­schlüs­selte Ver­bin­dung erkennen Sie daran, dass die Adress­zeile des Brow­sers von “http://” auf “https://” wech­selt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung akti­viert ist, können die Daten, die Sie an uns über­mit­teln, nicht von Dritten mit­ge­lesen werden.

3. Daten­er­fas­sung auf unserer Website

Coo­kies

Die Inter­net­seiten ver­wenden teil­weise so genannte Coo­kies. Coo­kies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und ent­halten keine Viren. Coo­kies dienen dazu, unser Angebot nut­zer­freund­li­cher, effek­tiver und sicherer zu machen. Coo­kies sind kleine Text­da­teien, die auf Ihrem Rechner abge­legt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns ver­wen­deten Coo­kies sind so genannte “Ses­sion-Coo­kies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs auto­ma­tisch gelöscht. Andere Coo­kies bleiben auf Ihrem End­gerät gespei­chert bis Sie diese löschen. Diese Coo­kies ermög­li­chen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so ein­stellen, dass Sie über das Setzen von Coo­kies infor­miert werden und Coo­kies nur im Ein­zel­fall erlauben, die Annahme von Coo­kies für bestimmte Fälle oder gene­rell aus­schließen sowie das auto­ma­ti­sche Löschen der Coo­kies beim Schließen des Browser akti­vieren. Bei der Deak­ti­vie­rung von Coo­kies kann die Funk­tio­na­lität dieser Web­site ein­ge­schränkt sein.

Coo­kies, die zur Durch­füh­rung des elek­tro­ni­schen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­vor­gangs oder zur Bereit­stel­lung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funk­tionen (z.B. Waren­korb­funk­tion) erfor­der­lich sind, werden auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespei­chert. Der Web­site­be­treiber hat ein berech­tigtes Inter­esse an der Spei­che­rung von Coo­kies zur tech­nisch feh­ler­freien und opti­mierten Bereit­stel­lung seiner Dienste. Soweit andere Coo­kies (z.B. Coo­kies zur Ana­lyse Ihres Surf­ver­hal­tens) gespei­chert werden, werden diese in dieser Daten­schutz­er­klä­rung geson­dert behandelt.

Server-Log-Dateien

Der Pro­vider der Seiten erhebt und spei­chert auto­ma­tisch Infor­ma­tionen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser auto­ma­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

  • Brow­sertyp und Browserversion
  • ver­wen­detes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Host­name des zugrei­fenden Rechners
  • Uhr­zeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusam­men­füh­rung dieser Daten mit anderen Daten­quellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfas­sung dieser Daten erfolgt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­treiber hat ein berech­tigtes Inter­esse an der tech­nisch feh­ler­freien Dar­stel­lung und der Opti­mie­rung seiner Web­site – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Kon­takt­for­mular

Wenn Sie uns per Kon­takt­for­mular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfra­ge­for­mular inklu­sive der von Ihnen dort ange­ge­benen Kon­takt­daten zwecks Bear­bei­tung der Anfrage und für den Fall von Anschluss­fragen bei uns gespei­chert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Ein­wil­li­gung weiter.

Die Ver­ar­bei­tung der in das Kon­takt­for­mular ein­ge­ge­benen Daten erfolgt somit aus­schließ­lich auf Grund­lage Ihrer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Ein­wil­li­gung jeder­zeit wider­rufen. Dazu reicht eine form­lose Mit­tei­lung per E‑Mail an uns. Die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Widerruf erfolgten Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kon­takt­for­mular ein­ge­ge­benen Daten ver­bleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­for­dern, Ihre Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung wider­rufen oder der Zweck für die Daten­spei­che­rung ent­fällt (z.B. nach abge­schlos­sener Bear­bei­tung Ihrer Anfrage). Zwin­gende gesetz­liche Bestim­mungen – ins­be­son­dere Auf­be­wah­rungs­fristen – bleiben unberührt.

4. Plugins und Tools

You­Tube mit erwei­tertem Datenschutz

Unsere Web­site nutzt Plugins der Web­site You­Tube. Betreiber der Seiten ist die You­Tube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Wir nutzen You­Tube im erwei­terten Daten­schutz­modus. Dieser Modus bewirkt laut You­Tube, dass You­Tube keine Infor­ma­tionen über die Besu­cher auf dieser Web­site spei­chert, bevor diese sich das Video ansehen. Die Wei­ter­gabe von Daten an You­Tube-Partner wird durch den erwei­terten Daten­schutz­modus hin­gegen nicht zwin­gend aus­ge­schlossen. So stellt You­Tube – unab­hängig davon, ob Sie sich ein Video ansehen – eine Ver­bin­dung zum Google Dou­ble­Click-Netz­werk her.

Sobald Sie ein You­Tube-Video auf unserer Web­site starten, wird eine Ver­bin­dung zu den Ser­vern von You­Tube her­ge­stellt. Dabei wird dem You­Tube-Server mit­ge­teilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem You­Tube-Account ein­ge­loggt sind, ermög­li­chen Sie You­Tube, Ihr Surf­ver­halten direkt Ihrem per­sön­li­chen Profil zuzu­ordnen. Dies können Sie ver­hin­dern, indem Sie sich aus Ihrem You­Tube-Account ausloggen.

Des Wei­teren kann You­Tube nach Starten eines Videos ver­schie­dene Coo­kies auf Ihrem End­gerät spei­chern. Mit Hilfe dieser Coo­kies kann You­Tube Infor­ma­tionen über Besu­cher unserer Web­site erhalten. Diese Infor­ma­tionen werden u. a. ver­wendet, um Video­sta­tis­tiken zu erfassen, die Anwen­der­freund­lich­keit zu ver­bes­sern und Betrugs­ver­su­chen vor­zu­beugen. Die Coo­kies ver­bleiben auf Ihrem End­gerät, bis Sie sie löschen.

Gege­be­nen­falls können nach dem Start eines You­Tube-Videos wei­tere Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gänge aus­ge­löst werden, auf die wir keinen Ein­fluss haben.

Die Nut­zung von You­Tube erfolgt im Inter­esse einer anspre­chenden Dar­stel­lung unserer Online-Ange­bote. Dies stellt ein berech­tigtes Inter­esse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wei­tere Infor­ma­tionen über Daten­schutz bei You­Tube finden Sie in deren Daten­schutz­er­klä­rung unter: https://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube.

Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kar­ten­dienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphi­theatre Parkway, Moun­tain View, CA 94043, USA.

Zur Nut­zung der Funk­tionen von Google Maps ist es not­wendig, Ihre IP Adresse zu spei­chern. Diese Infor­ma­tionen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA über­tragen und dort gespei­chert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Ein­fluss auf diese Datenübertragung.

Die Nut­zung von Google Maps erfolgt im Inter­esse einer anspre­chenden Dar­stel­lung unserer Online-Ange­bote und an einer leichten Auf­find­bar­keit der von uns auf der Web­site ange­ge­benen Orte. Dies stellt ein berech­tigtes Inter­esse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Infor­ma­tionen zum Umgang mit Nut­zer­daten finden Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

5. Ana­lyse Tools und Werbung

 

Matomo (ehe­mals Piwik)

Diese Web­site benutzt den Open Source Web­ana­ly­se­dienst Matomo. Matomo ver­wendet so genannte “Coo­kies”. Das sind Text­da­teien, die auf Ihrem Com­puter gespei­chert werden und die eine Ana­lyse der Benut­zung der Web­site durch Sie ermög­li­chen. Dazu werden die durch den Cookie erzeugten Infor­ma­tionen über die Benut­zung dieser Web­site auf unserem Server gespei­chert. Die IP-Adresse wird vor der Spei­che­rung anonymisiert.

Matomo-Coo­kies ver­bleiben auf Ihrem End­gerät, bis Sie sie löschen.

Die Spei­che­rung von Matomo-Coo­kies erfolgt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­treiber hat ein berech­tigtes Inter­esse an der anony­mi­sierten Ana­lyse des Nut­zer­ver­hal­tens, um sowohl sein Web­an­gebot als auch seine Wer­bung zu optimieren.

Die durch den Cookie erzeugten Infor­ma­tionen über die Benut­zung dieser Web­site werden nicht an Dritte wei­ter­ge­geben. Sie können die Spei­che­rung der Coo­kies durch eine ent­spre­chende Ein­stel­lung Ihrer Browser-Soft­ware ver­hin­dern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gege­be­nen­falls nicht sämt­liche Funk­tionen dieser Web­site voll­um­fäng­lich werden nutzen können.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und Nut­zung Ihrer Daten nicht ein­ver­standen sind, können Sie die Spei­che­rung und Nut­zung hier deak­ti­vieren. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein Opt-Out-Cookie hin­ter­legt, der ver­hin­dert, dass Matomo Nut­zungs­daten spei­chert. Wenn Sie Ihre Coo­kies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das Matomo Opt-Out-Cookie gelöscht wird. Das Opt-Out muss bei einem erneuten Besuch unserer Seite wieder akti­viert werden.

Wei­tere Infor­ma­tionen und die gel­tenden Daten­schutz­be­stim­mungen von Matomo können unter https://matomo.org/privacy/ abge­rufen werden.

6. Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­gener Daten zur Ver­trags­an­bah­nung, Ver­trags­er­fül­lung und Vertragsänderung

Wir ver­ar­beiten die­je­nigen per­so­nen­be­zo­genen Daten, die für das Zustan­de­kommen eines Ver­trags zwi­schen Ihnen und uns, für dessen Erfül­lung oder aber für dessen Ände­rung erfor­der­lich sind. Bei diesen Daten han­delt es sich um:

  • Name und Anschrift des Vertragspartners,
  • Art und Anzahl der gebuchten Leistung
  • der ver­wen­dete Zahlungsmodus.

Je nach dem Gegen­stand der betrof­fenen (Ver­trags-) Leis­tung können wei­tere Daten erfor­der­lich werden. Sollte es sich bei dem ver­wen­deten Zah­lungs­modus um das SEPA- Last­schrift­ver­fahren han­deln, so werden zusätz­lich verarbeitet:

- die Kon­to­daten des Vertragspartners.

Ver­ar­bei­tungs­zweck

Die Ver­ar­bei­tung der benannten Daten dient dem Vollzug der mit uns geschlos­senen Ver­träge ein­schließ­lich der ver­ein­ba­rungs­ge­mäßen Leis­tungs­er­brin­gung. Wei­ter­gabe der Daten an Dritte für die Ver­trags­er­fül­lung erfor­der­liche Daten werden in den nach­ste­henden Fällen an Dritte übermittelt:

  • Ver­ein­barter Zah­lungs­modus SEPA-Last­schrift Es werden Ihre Kon­to­daten an das die Zah­lung abwi­ckelnde Bank­in­stitut weitergeleitet.
  • Ver­ein­barter Zah­lungs­modus Kre­dit­karte Es werden Ihre Kre­dit­kar­ten­daten an das die Zah­lung abwi­ckelnde Bank­in­stitut bzw. den Zah­lungs­dienst­leister weitergeleitet.
  • Ihre Daten und die des Ver­si­che­rungs­ver­trages werden an das zur Erfül­lung von uns ein­ge­schal­tete Ver­si­che­rungs­un­ter­nehmen weitergeleitet.
  • Erfül­lung steu­er­recht­li­cher Pflichten Soweit wir einen Steu­er­be­rater man­da­tiert haben, erfolgt eine Wei­ter­gabe der Daten an diesen in dem Umfang, der zur Erfül­lung der uns tref­fenden steu­er­recht­li­cher Ver­pflich­tungen zwin­gend erfor­der­lich ist.

Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung der Daten
Die für die Ver­ar­bei­tung der Daten ein­schlä­gige Rechts­grund­lage ist unter Berück­sich­ti­gung des beschrie­benen Ver­ar­bei­tungs­zwecks Art. 6 I Buch­stabe b, 1. Alter­na­tive DS-GVO(die Ver­ar­bei­tung ist für die Erfül­lung eines Ver­trags, dessen Ver­trags­partei die betrof­fene Person ist, erfor­der­lich), der auch Ver­ar­bei­tungen anläss­lich vor­ver­trag­li­cher Maß­nahmen erfasst.

Spei­che­rungs­dauer
Die für die Erfül­lung sowie die Ände­rung eines zu uns bestehenden Ver­trags­ver­hält­nisses erfor­der­li­chen Daten spei­chern wir bis zum Ablauf der gesetz­li­chen, ins­be­son­dere steu­er­recht­li­chen Auf­be­wah­rungs­fristen. Bei­spiels­weise beträgt die Auf­be­wah­rungs­frist bei Ver­trägen und Dau­er­auf­trags­un­ter­lagen, soweit diese keine Buchungs­grund­lage bilden, sowie bei Ver­sand­un­ter­lagen der­zeit jeweils 6 Jahre (im Falle von Dau­er­auf­trags­un­ter­lagen beginnt diese Frist nach Ver­trags­ab­lauf), vgl. § 147 III 1 Abga­ben­ord­nung (AO). Rech­nungen sind nach § 147 II in Ver­bin­dung mit § 147 I Nr.1, 4 und 4 a Abga­ben­ord­nung (AO) zehn Jahre lang auf­zu­be­wahren.
Nach Ablauf der gesetz­lich vor­ge­schrie­benen Auf­be­wah­rungs­fristen löschen bzw. sperren wir die Daten, soweit diese nicht mehr für einen Ver­trags­schluss oder für die Erfül­lung eines Ver­trags erfor­der­lich sind.

Sollte kein Ver­trag zwi­schen Ihnen und uns zustande gekommen sein, löschen wir die für vor­ver­trag­liche Maß­nahmen erho­benen bzw. über­mit­telten Daten, wenn sich aus den Umständen ergibt, dass eine wei­tere Kor­re­spon­denz mit Ihnen hin­sicht­lich der­je­nigen Leis­tung, auf welche sich Dia­loge oder Ange­bote von Ihrer oder unserer Seite bezogen haben, nicht länger erfor­der­lich ist. Wider­spruchs­op­tion, soweit die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten in Zusam­men­hang mit vor­ver­trag­li­chen Maß­nahmen stand und diese Maß­nahmen nicht zu einem Ver­trags­schluss zwi­schen Ihnen und uns geführt haben, sind Sie berech­tigt, der Daten­spei­che­rung zu wider­spre­chen. Sollten Sie einen sol­chen Wider­spruch erklären wollen, bitten wir Sie vorab darum, dafür zumin­dest die Text­form zu nutzen und die Wider­spruchs­er­klä­rung an eine der im Impressum unserer Home­page ange­ge­bene Kon­takt­mög­lich­keiten (Post­an­schrift, E‑Mail, Fax) zu richten.
Nach erfolgtem Zugang des Wider­spruchs werden die per­so­nen­be­zo­genen Daten, die anläss­lich der Ergrei­fung vor­ver­trag­li­cher Maß­nahmen von uns erhoben oder an uns über­mit­telt und hier gespei­chert wurden, umge­hend gelöscht.

Hin­sicht­lich der­je­nigen Daten, die für die Ver­trags­er­fül­lung oder etwaige Ver­trags­än­de­rungen erfor­der­lich sind, steht Ihnen eben auf­grund ihrer Erfor­der­lich­keit für die benannten Zwecke keine Wider­spruchs­mög­lich­keit zu.

Ver­ar­bei­tungen im Übrigen

Sofern die Erhe­bung und die Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­gener Daten auf­grund tat­säch­li­cher Gege­ben­heiten nicht mög­lich ist und keiner der oben genannten Kon­stel­la­tionen unter­fällt, erfolgt die Daten­ver­ar­bei­tung regel­mäßig nur nach Ein­wil­li­gung durch die betrof­fene Person.

Ver­ar­bei­tungs­zweck
Die Erhe­bung sowie die Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­gener Daten im Übrigen findet grund­sätz­lich nur statt, um uns den funk­ti­ons­tüch­tigen Betrieb unserer Home­page zu ermög­li­chen und diesen zu ver­bes­sern. Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung der Daten Die Rechts­grund­lage für die­je­nigen Daten­ver­ar­bei­tungen, bei denen von hier eine Ein­wil­li­gung der betrof­fenen Person ein­ge­holt wird, ist
Art. 6 I Buch­stabe a DS-GVO
(Ein­wil­li­gung durch die betrof­fene Person zu der Ver­ar­bei­tung der sie betref­fenden per­so­nen­be­zo­genen Daten für einen oder meh­rere bestimmte Zwecke).

Wider­rufs­recht

Sie sind berech­tigt, Ihre Ein­wil­li­gung in die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten zu wider­rufen. Sollten Sie einen Widerruf der Ein­wil­li­gung erklären wollen, bitten wir Sie vorab dan­kend darum, dafür zumin­dest die Text­form zu nutzen und die Wider­rufs­er­klä­rung an eine der im Impressum unserer Home­page ange­ge­bene Kon­takt­mög­lich­keiten (Post­an­schrift, E‑Mail, Fax) zu richten. Nach erfolgtem Zugang des Wider­rufs werden die per­so­nen­be­zo­genen Daten umge­hend gelöscht, es sei denn, es besteht eine ander­wei­tige Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung dieser Daten.
Die Recht­mä­ßig­keit der vor Ihrem Widerruf auf Basis der Ein­wil­li­gung statt­ge­fun­denen Daten­ver­ar­bei­tungen wird von der Wider­rufs­er­klä­rung nicht berührt.

7. Ihre Rechte als von der Daten­ver­ar­bei­tung betrof­fene Person

Soweit wir auf Ihre Person bezo­gene Daten ver­ar­beiten, stehen Ihnen als Betrof­fener im Sinne der DS-GVO uns gegen­über fol­gende Rechte zu:

1. Recht auf Auskunft

Ihnen ist es gestattet, von uns Aus­kunft dar­über zu ver­langen, ob Sie betref­fende per­so­nen­be­zo­gene Daten dies­seitig ver­ar­beitet werden. Ist sol­ches der Fall, dürfen Sie von uns eine unent­gelt­liche Aus­kunft ver­langen über

- die Verarbeitungszwecke,

- die Kate­go­rien der­je­nigen Daten, deren Ver­ar­bei­tung stattfindet,

- die Emp­fänger und/oder die Kate­go­rien der Emp­fänger, denen, wir die Daten offen­ge­legt haben oder noch offen­legen werden,

- die hier vor­ge­se­hene Daten­spei­che­rungs­dauer, oder, soweit die Ertei­lung dies­be­züg­li­cher kon­kreter Infor­ma­tionen unmög­lich ist, unsere Kri­te­rien für die Fest­le­gung der Datenspeicherungsdauer,

- das Bestehen eines Rechts auf Kor­rektur der per­so­nen­be­zo­genen Daten,- das Bestehen eines Rechts auf Löschung der per­so­nen­be­zo­genen Daten,

- das Bestehen eines Rechts auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­genen Daten durch den Ver­ant­wort­li­chen im Sinne der DS-GVO,

- das Bestehen eines Rechts auf Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­genen Daten,

- das Bestehen eines Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde,

- sämt­liche ver­füg­baren Infor­ma­tionen zur Daten­her­kunft, soweit die Daten­er­he­bung nicht bei Ihnen als betrof­fene Person stattfand,

- die Exis­tenz einer auto­ma­ti­sierten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing nach Art 22 I, IV DS-GVO und, soweit eine solche zu bejahen ist, aus­sa­ge­kräf­tige Aus­künfte über die ein­be­zo­gene Logik, über die Trag­weite sowie die ange­strebten Effekte einer sol­chen Daten­ver­ar­bei­tung für Sie als Betrof­fener im Sinne der DS-GVO,

- ob durch uns oder auf­grund dies­sei­tiger Ver­an­las­sung ein Transfer Sie betref­fender per­so­nen­be­zo­gener Daten In ein Dritt­land oder an eine inter­na­tio­nale Orga­ni­sa­tion statt­findet, wobei Sie im Falle eines sol­chen Trans­fers zusätz­lich von uns ver­langen können,dass wir Sie über geeig­nete Garan­tien im Sinne von Art. 46 DS-GVO informieren.

Bitte richten Sie Ihren Antrag, wenn Sie ein sol­ches Aus­kunfts­ver­langen gel­tend machen wollen, in Text­form an eine der­je­nigen Kon­takt­mög­lich­keiten zu richten, die im Impressum unserer Home­page ange­geben werden.

Nach Art. 12 I 2 DS-GVO können diese Infor­ma­tion der betrof­fenen Person auch münd­lich erteilt werden, sofern deren Iden­tität in anderer Form nach­ge­wiesen wurde.

 

2. Recht auf Daten­kor­rektur sowie auf Datenvervollständigung

Sie können von uns jeder­zeit die Berich­ti­gung dies­seitig zu Ihrer Person gespei­cherter Daten ver­langen, wenn eben jene unrichtig sind, vgl. Art. 16 S.1 DS-GVO.

Ent­spre­chendes gilt für Ver­voll­stän­di­gungen unvoll­stän­diger per­so­nen­be­zo­gener Daten, vgl. Art. 16 S.2 DS-GVO.

Sollten Sie eine Berich­ti­gung oder aber eine Ver­voll­stän­di­gung Sie betref­fender per­so­nen­be­zo­gener Daten wün­schen, so bitten wir Sie darum, einen dies­be­züg­li­chen Antrag in Text­form an eine der­je­nigen Kon­takt­mög­lich­keiten zu richten, die im Impressum unserer Home­page ange­geben werden.

3. Recht auf Löschung per­so­nen­be­zo­gener Daten

Als Betrof­fener im Sinne der DS-GVO können Sie die unver­züg­liche Löschung der Sie betref­fenden per­so­nen­be­zo­genen Daten bei Vor­liegen einer der fol­genden, Art. 17 I DS-GVO zu ent­neh­menden Vor­aus­set­zungen von uns verlangen:

- Die per­so­nen­be­zo­genen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sons­tige Weise ver­ar­beitet wurden, nicht mehr notwendig;

- die betrof­fene Person wider­ruft ihre Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 6 I Buch­stabe a DS- GVO oder Art. 9 II Buch­stabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer ander­wei­tigen Rechts­grund­lage für die Verarbeitung;

- die betrof­fene Person legt gemäß Art. 21 I DS-GVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein und es liegen keine vor­ran­gigen berech­tigten Gründe für die Ver­ar­bei­tung vor, oder die betrof­fene Person legt gemäß Art. 21 II Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein;

- die per­so­nen­be­zo­genen Daten wurden unrecht­mäßig ver­ar­beitet;- die Löschung der per­so­nen­be­zo­genen Daten ist zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung nach dem Euro­päi­schen Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staaten erfor­der­lich, dem der Ver­ant­wort­liche unterliegt;

- die per­so­nen­be­zo­genen Daten wurden in Bezug auf ange­bo­tene Dienste der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 I DS-GVO erhoben.

Sollten wir die Sie betref­fenden per­so­nen­be­zo­genen Daten öffent­lich gemacht haben und gemäß Art. 17 I DS-GVO zu deren Löschung ver­pflichtet sind, so treffen wir unter Berück­sich­ti­gung der ver­füg­baren Tech­no­logie und der Imple­men­tie­rungs­kosten ange­mes­sene Maß­nahmen, auch tech­ni­scher Art, um für die Daten­ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­liche, die die per­so­nen­be­zo­genen Daten ver­ar­beiten, dar­über zu infor­mieren, dass Sie als betrof­fene Person im Sinne der DS-GVO von diesen Ver­ant­wort­li­chen die Löschung aller Links zu Ihren per­so­nen­be­zo­genen Daten oder von Kopien oder Repli­ka­tionen Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten ver­langt haben.

Aus­nahmen von dem Recht auf Daten­lö­schung
Nach Art. 17 III DS-GVO bestehen die Betrof­fe­nen­rechte aus Art. 17 I und II DS-GVO nicht, soweit die Datenverarbeitung

- zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Information

oder

- zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, welche die Ver­ar­bei­tung nach dem Recht der Euro­päi­schen Union oder der Mit­glied­staaten, dem der Ver­ant­wort­liche unter­liegt, erfordert,

oder

- zur Wahr­neh­mung einer Auf­gabe, die im öffent­li­chen Inter­esse liegt oder in Aus­übung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Ver­ant­wort­li­chen über­tragen wurde

oder

- aus Gründen des öffent­li­chen Inter­esses im Bereich der öffent­li­chen Gesund­heit gemäß Art. 9 II Buch­staben h und i DS-GVO sowie Art. 9 III DS-GVO

oder

- für im öffent­li­chen Inter­esse lie­gende Archiv­zwecke, wissenschaftliche

oder

- his­to­ri­sche For­schungs­zwecke oder für sta­tis­ti­sche Zwecke gemäß Art. 89 I DS-GVO, soweit das in Absatz 1 genannte Recht vor­aus­sicht­lich die Ver­wirk­li­chung der Ziele dieser Ver­ar­bei­tung unmög­lich macht oder ernst­haft beeinträchtigt

oder

- zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen

erfor­der­lich ist.

 

4. Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­gener Daten

Als Betrof­fener im Sinne der DS-GVO können Sie die Ein­schrän­kung der Sie betref­fenden per­so­nen­be­zo­genen Daten bei Vor­liegen einer der fol­genden, Art. 18 I DS-GVO zu ent­neh­menden Vor­aus­set­zungen von uns verlangen:

- Die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­genen Daten wird von der betrof­fenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Ver­ant­wort­li­chen ermög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­genen Daten zu überprüfen;

- die Ver­ar­bei­tung ist unrecht­mäßig und die betrof­fene Person lehnt die Löschung der per­so­nen­be­zo­genen Daten ab und ver­langt statt­dessen die Ein­schrän­kung der Nut­zung der per­so­nen­be­zo­genen Daten;

- der Ver­ant­wort­liche benö­tigt die per­so­nen­be­zo­genen nicht länger für die Zwecke der Ver­ar­bei­tung, sie werden jedoch von der betrof­fenen Person zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benötigt;

- die betrof­fene Person hat Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 21 I DS-GVO ein­ge­legt und es steht noch nicht fest,ob die berech­tigten Gründe des Ver­ant­wort­li­chen gegen­über denen der betrof­fenen Person überwiegen.

Ist die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fenden per­so­nen­be­zo­genen Daten ein­ge­schränkt worden, so dürfen die­selben – von ihrer Spei­che­rung abge­sehen – nur mit Ihrer erklärten Ein­wil­li­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natür­li­chen oder juris­ti­schen Person oder aus Gründen eines wich­tigen öffent­li­chen Inter­esses der Union oder eines Mit­glied­staats ver­ar­beitet werden, vgl. Art. 18 II DS-GVO.

Nach Art. 18 III DS-GVO sind wir ver­pflichtet, Sie, soweit Sie Betrof­fener im Sinne der DS-GVO sind, von einer unter den Vor­aus­set­zungen des Art. 18 I DS-GVO erfolgten Ein­schrän­kung der Daten­ver­ar­bei­tung zu unter­richten; dies zu einem Zeit­punkt vor Auf­he­bung der Einschränkung.

5. Recht auf Unter­rich­tung bei Mit­tei­lungs­pflicht im Zusam­men­hang mit der Berich­ti­gung oder Löschung per­so­nen­be­zo­gener Daten oder der Ein­schrän­kung der Verarbeitung

Sollten Sie ein Ihnen zuste­hendes Recht auf Berich­ti­gung oder auf Löschung Sie betref­fender per­so­nen­be­zo­genen Daten oder auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung dieser Daten uns gegen­über gel­tend gemacht haben, trifft uns die Pflicht, allen Emp­fän­gern, wel­chen die rele­vanten Daten offen­ge­legt wurden, die Berich­ti­gung oder die Löschung eben jener Daten oder die erfolgten Daten­ver­ar­bei­tungs­ein­schrän­kungen mit­zu­teilen, vgl. Art. 19 S.1 DS-GVO.

Über die Emp­fänger der Sie betref­fenden per­so­nen­be­zo­genen Daten sind Sie auf Ihr Ver­langen hin zu unter­richten, vgl. Art. 19 S.2 DS-GVO.

Aus­nahmen von der Mitteilungspflicht

Die Mit­tei­lungs­pflicht aus § 19 S.1 DS-GVO besteht dann nicht, wenn sich die Mit­tei­lung als unmög­lich erweist oder mit einem unver­hält­nis­mä­ßigen Auf­wand ver­bunden ist.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Art. 20 I DS-GVO steht Ihnen das Recht zu, die sie betref­fenden per­so­nen­be­zo­genen Daten, welche Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rierten, gän­gigen und maschi­nen­les­baren Format zu erhalten. Ferner steht Ihnen das Recht zu, diese Daten einem anderen Ver­ant­wort­li­chen ohne Behin­de­rung durch uns als dem­je­nigen Ver­ant­wort­li­chen, wel­chen die per­so­nen­be­zo­genen Daten bereit gestellt wurden, zu über­mit­teln, sofern

- die Ver­ar­bei­tung auf einer Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 I Buch­stabe a DS-GVO oder Art. 9 II Buch­stabe a oder auf einem Ver­trag gemäß Artikel 6 I Buch­stabe b beruht

und

- die Ver­ar­bei­tung mit­hilfe auto­ma­ti­sierter Ver­fahren erfolgt.

Das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gilt nach Art. 20 III 1 DS-GVO nicht für eine Daten­ver­ar­bei­tung, die für die Wahr­neh­mung einer Auf­gabe erfor­der­lich ist, welche im öffent­li­chen Inter­esse liegt oder in Aus­übung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Ver­ant­wort­li­chen über­tragen wurde.

Bei der Aus­übung des Rechts auf Daten­über­trag­bar­keit haben Sie als betrof­fene Person das Recht, zu erwirken, dass die per­so­nen­be­zo­genen Daten direkt von einem Ver­ant­wort­li­chen einem anderen Ver­ant­wort­li­chen über­mit­telt werden, soweit dies tech­nisch machbar ist, wobei hier­durch Rechte und Frei­heiten anderer Per­sonen nicht beein­träch­tigt werden dürfen.

7. Recht zum Wider­spruch gegen die Datenverarbeitung

Als Betrof­fener im Sinne der DS-GVO sind Sie nach Art. 21 I DS-GVO berech­tigt, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situa­tion ergeben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung Sie betref­fender per­so­nen­be­zo­gener Daten, welche auf­grund von Art. 6 I Buch­staben e oder f erfolgt, Wider­spruch ein­zu­legen; dies gilt auch für ein auf diese Bestim­mungen gestütztes Profiling.

Im Falle des zuläs­sigen Wider­spruchs ver­ar­beiten wir Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwin­gende schutz­wür­dige Gründe für die Ver­ar­bei­tung nach­weisen, die die Ihre Inter­essen, Rechte und Frei­heiten über­wiegen oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Werden per­so­nen­be­zo­gene Daten ver­ar­beitet, um Direkt­wer­bung zu betreiben, so haben Sie als betrof­fene Person nach Art. 21 II DS-GVO das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung sie betref­fender per­so­nen­be­zo­gener Daten zum Zwecke der­ar­tiger Wer­bung ein­zu­legen, was dies auch für das Pro­filing gilt, soweit es mit sol­cher Direkt­wer­bung in Ver­bin­dung steht.

Wenn Sie der der Ver­ar­bei­tung für Zwecke der Direkt­wer­bung wider­spre­chen, so werden wir Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr für eben jene Zwecke ver­ar­beiten. Sie können und dürfen im Zusam­men­hang mit der Nut­zung von Diensten der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft unge­achtet der Richt­linie 2002/58/EG (Daten­schutz­richt­linie für elek­tro­ni­sche Kom­mu­ni­ka­tion; auch „ePri­vacy- Richt­linie“ genannt) das Ihnen zuste­hende Wider­spruchs­recht mit­tels auto­ma­ti­sierter Ver­fahren aus­üben, bei denen tech­ni­sche Spe­zi­fi­ka­tionen ver­wendet werden.

8. Recht zum Widerruf Ihrer daten­schutz­recht­li­chen Einwilligung

Soweit Sie uns gegen­über Ihre Ein­wil­li­gung in der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten erklärt haben, sind Sie jeder­zeit berech­tigt, diese Erklä­rung zu wider­rufen.
Die Recht­mä­ßig­keit der vor Ihrem Widerruf auf Basis der Ein­wil­li­gung statt­ge­fun­denen Daten­ver­ar­bei­tungen wird von der Wider­rufs­er­klä­rung nicht berührt.

9. Ihr Recht bei auto­ma­ti­sierten Ent­schei­dungen im Ein­zel­fall ein­schließ­lich von Profiling

Als betrof­fene Person im Sinne der DS-GVO haben Sie nach Art. 22 I DS- GVO das Recht, nicht einer aus­schließ­lich auf einer auto­ma­ti­sierten Ver­ar­bei­tung – ein­schließ­lich Pro­filing – beru­henden Ent­schei­dung unter­worfen zu werden, die Ihnen gegen­über recht­liche Wir­kung ent­faltet oder Sie in ähn­li­cher Weise erheb­lich beeinträchtigt.

Aus­nahmen von diesem Recht aus Art. 22 I DS-GVO
Nach Art. 22 II DS-GVO gilt das besagte Recht dann nicht, wenn die auto­ma­ti­sierte Entscheidung

- für den Abschluss oder die Erfül­lung eines Ver­trags zwi­schen der betrof­fenen Person und dem Ver­ant­wort­li­chen (also zwi­schen Ihnen einer­seits und uns ande­rer­seits) erfor­der­lich ist,

- auf­grund von Rechts­vor­schriften der Euro­päi­schen Union oder der Mit­glied­staaten, denen der Ver­ant­wort­liche unterliegt,zulässig ist und diese Rechts­vor­schriften ange­mes­sene Maß­nahmen zur Wah­rung der Rechte und Frei­heiten sowie der berech­tigten Inter­essen der betrof­fenen Person ent­halten oder

- mit aus­drück­li­cher Ein­wil­li­gung der betrof­fenen Person erfolgt.

Die gemäß Art. 22 II DS-GVO aus­ge­nom­menen, ober beschrie­benen Ent­schei­dungen dürfen jedoch nicht auf beson­deren Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­gener Daten nach Art. 9 I DS-GVO beruhen, sofern nicht Art. 9 II Buch­stabe a oder g gilt und ange­mes­sene Maß­nahmen zum Schutz der Rechte und Frei­heiten sowie der berech­tigten Inter­essen der betrof­fenen Person getroffen wurden.

In den in Art. 22 II DS-GVO genannten (Aus­nahme-) Fällen treffen wir ange­mes­sene Maß­nahmen, um Ihre Rechte und Ihre Frei­heiten sowie Ihre berech­tigten Inter­essen zu wahren, wozu min­des­tens das Recht

- auf Erwir­kung des Ein­grei­fens einer Person sei­tens des Verantwortlichen,

- auf Dar­le­gung des eigenen Standpunkts

und

- auf Anfech­tung der Ent­schei­dung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Nach Art. 78 I DS-GVO haben Sie, soweit es sich bei Ihnen um eine betrof­fene Person im Sinne der DS-GVO han­delt, unbe­schadet eines ander­wei­tigen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs das Recht auf Beschwerde bei einer Auf­sichts­be­hörde, ins­be­son­dere in dem Mit­glied­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­platzes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­stoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

Gemäß Art. II DS-GVO unter­richtet die Auf­sichts­be­hörde, bei wel­cher die Beschwerde ein­ge­reicht wurde, den Beschwer­de­führer über den Stand und die Ergeb­nisse der Beschwerde ein­schließ­lich der Mög­lich­keit eines gericht­li­chen Rechts­be­helfs nach Artikel 78.

Ände­rungs­vor­be­halt hin­sicht­lich der Datenschutzerklärung

Um den jeweils gel­tenden recht­li­chen Bestim­mungen in Ihrem Inter­esse und dem unseren gerecht werden zu können, behalten wir uns Ände­rungen bzw. Aktua­li­sie­rungen der vor­lie­genden Daten­schutz­er­klä­rung aus­drück­lich vor. Aus diesem Grunde legen wir Ihnen unver­bind­lich nahe, die auf unserer Web­site bereit gehal­tene Daten­schutz­er­klä­rung in Augen­schein zu nehmen und sorg­fältig in regel­mä­ßigen Abständen zu lesen.

Sons­tige Hinweise

Wir bemühen uns, die per­so­nen­be­zo­genen Daten im Rahmen des tech­nisch wie orga­ni­sa­to­risch Mög­li­chen vor Zugriffen durch Dritte zu schützen. Eine voll­stän­dige Daten­si­cher­heit kann bei der Kom­mu­ni­ka­tion mit­tels elek­tro­ni­scher Post (E‑Mails) von uns nicht gewähr­leistet werden, wes­halb wir Ihnen nahe­legen, uns ver­trau­liche Infor­ma­tionen auf dem Postweg zukommen zu lassen.