DJ-Card

DJ-Safety-Card exklusiv für Mit­glieder des BVD e.V.

Exklusiv für BVD e.V. Mitglieder

10% Rabatt bei Abschluss für 3 Jahre!

Das Kon­zept der DJ-Safety-Card hat zwei Features:

  1. Eine Betriebs­haft­pflicht­ver­si­che­rung, die zuge­schnitten ist auf den DJ, der nicht nur auf­legt son­dern auch seine und/oder fremde Technik bewegt (Auf-/Abbau).

  2. Eine Equip­ment­ver­si­che­rung, die alles deckt, was ihr zur “Berufs­aus­übung” benö­tigt — und zwar alle Gefahren — mit einer Neu­wert­summe von 15.000,- € pau­schal. Diese Summe gilt als Höchst­ent­schä­di­gung im Scha­den­fall. Ihr müsst dafür keine Listen oder Auf­stel­lungen des Mate­rials einreichen.

Das Bonbon: Fremdes Mate­rial ist mit einer Summe von 20.000,- € zusätz­lich versichert.

DJ-Card

Wer die DJ-Card erwei­tern möchte, kann den Recht­schutz­bau­stein dazu­bu­chen für 42,- € brutto.

Ver­si­che­rungs­um­fang:

A. Teil­aus­schnitts­de­ckung Recht­schutz für Firmen, Selb­stän­dige und frei­be­ruf­lich Tätige § 24 ARB/2012

Ver­si­chert ist eine Teil­aus­schnitts­de­ckung aus § 24 ARB/2012 für die Inhaber der DJ-Card als natür­liche Per­sonen in ihrer Funk­tion als frei­be­ruf­lich / selb­ständig / gewerb­lich Tätige mit den Leistungsarten

    • Scha­den­er­satz-Recht­schutz gem. §2 a AUXI­LIAa ARB/2012
    • Steuer-Recht­schutz vor Gerichten gem. §2 e AUXILIA ARB/2012
    • Sozi­al­ge­richts-Recht­schutz gem. §2 f AUXILIA ARB/2012
    • Ver­wal­tungs-Recht­schutz vor Gerichten gem. § 2 g bb) AUXILIA ARB/2012

    (ohne all­ge­meinen Vertragsrechtsschutz)

    B. Spe­zial-Straf-Recht­schutz gem. Son­der­be­din­gungen SSR/2012

    Ver­si­chert ist der Spe­zial-Straf-Recht­schutz gemäß Son­der­be­din­gungen
    SSR/2012 für die Tätig­keit der DJ-Card-Inhaber.

    Ver­si­che­rungs­schutz besteht für

    • Die Ver­tei­di­gung wegen des Vor­wurfs der Ver­let­zung von Vorschriften
    • des Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitenrechts,
    • die Ver­tei­di­gung in Dis­zi­plinar- und Stan­des­rechts­ver­fahren sowie
    • die Bei­stands­leis­tung (Zeu­gen­bei­stand),
    • die Fir­men­stel­lung­nahme und für
    • den Bei­stand im Verwaltungsrecht.

    Kos­ten­schutz besteht u.a. auch für Hono­rar­ver­ein­ba­rungen mit Rechts­an­wälten und privat in Auf­trag gege­benen Sach­ver­stän­di­gen­gut­achten, soweit diese für die Ver­tei­di­gung erfor­der­lich sind, im Rahmen der bedin­gungs­ge­mäßen Höchstentschädigungsgrenzen.

    Selbst­be­tei­li­gung
    EUR 250,- je Schadenfall

    Katja Deuber

    Unser Team ist gerne für Sie da

     

    0511/33 65 29 90
    info@vdmv.de

    Sie möchten Mit­glied werden?

    Hier gelangen Sie direkt zur Seite des BVD.