Elek­tronik & Equipment

Die Elek­tronik- und Equip­ment­ver­si­che­rung auf Tages- oder Jahresbasis

Keiner rechnet damit und meist geht es über Jahre gut – der „Worst Case“ eines kom­plett bela­denen LKW-Dieb­stahls oder eines Lager­brandes pas­siert den Wenigsten. Wenn es aber doch einmal geschieht, kann dies einen Betrieb gänz­lich rui­nieren. Doch auch der Dieb­stahl eines Cases mit hoch­wer­tigem Inhalt kann schmerz­li­chen finan­zi­ellen Ver­lust bedeuten.

Dem Kon­zept zur Elek­tronik- und Equip­ment­ver­si­che­rung liegt ein All­ge­fah­ren­schutz zugrunde, der den Neu- bzw. Wie­der­be­schaf­fungs­wert von Ton- und Licht­an­lagen, Tra­versen, Cases, elek­tro­ni­schen Instru­menten, DJ-Equip­ment und ver­schie­denem Zubehör ersetzt.

Kann der Ver­trag auch für ein­zelne Veranstaltungen/ Pro­duk­tionen abge­schlossen werden?

Der Elek­tro­nik­ver­si­che­rungs­ver­trag kann als indi­vi­du­eller Jah­res­ver­trag oder Tages­ab­si­che­rung abge­schlossen werden.

Hin­weis: Equip­ment, wel­ches älter als 10 Jahre ist und nicht mehr wie­der­be­schafft oder repa­riert werden kann, unter­liegt Sonderbestimmungen.

Was ist vom Ver­si­che­rungs­schutz ausgeschlossen?

Vom Ver­si­che­rungs­schutz aus­ge­schlossen sind Schäden durch Atom­energie, krie­ge­ri­sche Ereig­nisse, innere Unruhen, Abnut­zung und Ver­schleiß sowie Schäden, die durch Vor­satz des Ver­si­che­rungs­neh­mers entstehen.

Ver­si­chert sind z.B. Scha­de­n­er­eig­nisse durch:

  • Fahr­läs­sig­keit
  • unsach­ge­mäße Handhabung
  • Vor­satz Dritter
  • Kurzschluss/ Überspannung/ Induktion
  • Brand/ Blitzschlag/Explosion oder Implosion/Löschen, Nie­der­reißen, Aus­räumen oder Abhan­den­kommen bei diesen Ereignissen
  • Wasser/ Leitungswasser/ Sturm und Hagel
  • Trans­port­schäden
  • Unter­schla­gung
  • Nacht­zeit­de­ckung in Kfz auch zwi­schen 22.00 und 06.00 Uhr
  • Ein­bruch­dieb­stahl, ein­fa­cher Dieb­stahl, Berau­bung, Plün­de­rung, Sabotage
  • höhere Gewalt
  • Konstruktions‑, Mate­rial- oder Ausführungsfehler
  • Feuer
  • Ver­mie­t­ri­siko etc.

Vor­sor­ge­pau­schale im Elek­tro­nik­ver­trag auf Jahresbasis

Der Grund­ver­trag kann mit einer zusätz­li­chen Vor­sor­ge­summe­pau­schale für z.B. Neu­an­schaf­fungen, die nicht sofort in den Ver­trag inte­griert werden, erwei­tert werden.  10% der Ver­si­che­rungs­summe sind hierfür bereits prä­mi­en­frei integriert.

Kann der Ver­si­che­rungs­schutz im Jah­res­ver­trag kurz­zeitig auf­ge­stockt werden?

Zu- oder Fremdan­mie­tungen können als sepa­rate Posi­tion (auch mit geson­derter Selbst­be­tei­li­gung) pau­schal mit­ver­si­chert werden. Es ist natür­lich auch mög­lich, den Ver­si­che­rungs­schutz kurz­fristig z.B. für ein Wochen­ende oder meh­rere Wochen „auf Zuruf“ aufzustocken.

Zusatz­ab­si­che­rung: Betriebsunterbrechung

Wird durch einen ver­si­cherten Scha­den­fall der Betrieb unter­bro­chen kann die Betriebs­un­ter­bre­chung bis drei Monate abge­si­chert werden. So können Sie Ihren Betrieb wei­ter­fi­nan­zieren, bis Sie wieder die nor­malen Arbeiten auf­nehmen können.

Zusatz­ab­si­che­rung: Datenträger

Zusätz­lich zum Grund­ver­trag gibt es die Mög­lich­keit sich gegen Schäden an Daten und aus­wech­sel­baren Daten­trä­gern (CD-ROM, Dis­ketten, Bänder, Don­gles etc.) auf Erstes Risiko abzu­si­chern. Bei einer nach­tei­ligen Ver­än­de­rung oder dem Ver­lust von Daten oder Pro­grammen infolge eines ver­si­cherten Scha­dens werden die Kosten für Rekon­struk­tion und Wie­der­ein­gabe von Daten­be­ständen und Pro­grammen ersetzt.

Wel­chen Gel­tungs­be­reich und Lauf­zeit hat meine Versicherung?

Als Gel­tungs­be­reich gilt zunächst Europa inkl. der Schweiz ver­ein­bart. Eine Aus­deh­nung ist jeder­zeit auch kurz­fristig mög­lich. Die ver­ein­barte Ver­trags­lauf­zeit beträgt zunächst ein Jahr und ver­län­gert sich still­schwei­gend um ein wei­teres Jahr, wenn der Ver­trag nicht drei Monate vor Ablauf schrift­lich gekün­digt wird. Doku­men­tiert wird auf Basis einer Inven­tar­liste, die z.B. als Exel­ta­belle die Geräte mit Seri­en­num­mern, Neu­wert und Anschaf­fungs­datum auflistet.

Wie berechnet sich der Betrag?

Die Prämie berechnet sich auf gestaf­felten Selbst­be­tei­li­gungs­mo­dellen, die Sie je nach ver­si­cherter Posi­tion und Risiko wählen können.
Bitte erfragen Sie ein indi­vi­du­elles Angebot – ein­zelne Beson­der­heiten und gege­be­nen­falls Rabatt­mög­lich­keiten (z.B. durch eine vor­han­dene auf­ge­schal­tete Ein­bruch­mel­de­an­lage) werden wir gerne berück­sich­tigen und Sie indi­vi­duell beraten.

Welche Infor­ma­tionen werden für ein Angebot benötigt?

Um ein indi­vi­du­elles Angebot zu erstellen, teilen Sie uns bitte den Wert des zu ver­si­chernden Mate­rials mit und ob es sich um Fremd- oder Eige­ne­quip­ment handelt.

Bei einer Tages­ver­si­che­rung benö­tigen wir die Angabe des zu ver­si­chernden Zeitraumes.

Bei Fragen oder für die Erstel­lung eines indi­vi­du­ellen Ange­botes sind wir gerne für Sie da. Die ange­ge­benen Infor­ma­tionen sind all­ge­meine Infor­ma­tionen. Je nach Kon­zept können die ver­si­cherten Leis­tungen abweichen.

Sie möchten eine Elek­tronik- und Equip­ment­ver­si­che­rung auf Tages­basis abschließen?

Hier können Sie ein­fach, unkom­pli­ziert und direkt ein Angebot anfordern. 

Sie möchten eine Elek­tronik- und Equip­ment­ver­si­che­rung auf Jah­res­basis abschließen?

Hier können Sie ein­fach, unkom­pli­ziert und direkt ein Angebot anfordern. 

Frank Preuss

Unser Team ist gerne für Sie da


0511/33 65 29 90
info@vdmv.de